Wohnmobil mieten Irland

Jetzt günstige Camper für 2024 oder 2025 sichern!
Mehr als
 45%
sparen
    Di. 05. Sept. 23Di. 05. Sept. 23
    Anmietzeitraum

    Wohnmobil mieten in Irland & Vorteile sichern

    Exklusive Angebote

    Viele Angebote sind ausschließlich über CHECK24 buchbar

    Sicher & Risikofrei buchen

    Nur bei CHECK24: Kostenlose Stornierung & Nirgendwo-Günstiger-Garantie

    Persönliche Beratung

    Noch Fragen zu Ihrer Reise? Wir beraten Sie gerne rund um die Uhr 

    Küstenstraße auf der Halbinsel Dingle in Irland
    Mit CHECK24 finden Sie das günstigste Wohnmobil in Irland

    Wohnmobil mieten in Irland

    Nicht umsonst gilt es als die Heimat der Kobolde: In Irland einen Camper mieten, steht für maximalen Fahrspaß durch wahrhaft magische Landschaft. Charakteristisch für die Insel sind saftig-grüne Wiesen und dramatische Küstenstriche. Der Wild Atlantic Way, eine der spektakulärsten Küstenstraßen Europas, umspannt den ganzen Westen Irlands und ist gespickt mit Campingplätzen in Traumlage. Die Route ist daher geradezu prädestiniert für eine Reise mit dem Camper! Günstige Wohnmobil-Angebote für alle Größenklassen finden Sie im CHECK24-Preisvergleich.

    Möglichkeiten der Wohnmobilbuchung in Irland

    Die Infrastruktur in Irland ist ideal für Reisende aller Altersgruppen, von Familien bis zu älteren Abenteuerfans, die Wert auf Komfort und Zuverlässigkeit legen. Kleinere Campermodelle eignen sich perfekt für die engen Gassen historischer Städte, während größere Wohnmobile einen Hauch von Luxus in Ihre Reise in die Natur bringen. Die Vielfalt der regionalen Campingplätze, von rustikal bis hochmodern, ermöglicht es Ihnen, die natürliche und kulturelle Vielfalt in Irland hautnah zu erleben.

    • Checkliste für Ihre Reise in Irland

    • Bevor Sie Ihre Reise starten, informieren Sie sich über die Besonderheiten der Verkehrsregeln und Mietbedingungen in Ihrem Zielland.
    • Recherchieren Sie im Voraus Campingplätze und spezielle Wohnmobilstellplätze in der Nähe der Sehenswürdigkeiten, die Sie besuchen möchten.
    • Nutzen Sie die Flexibilität Ihres Wohnmobils für einmalige Erlebnisse und entdecken Sie lokale Märkte und versteckte Naturhighlights abseits touristischer Pfade.
    • Achten Sie darauf, ein Wohnmobil zu mieten, das Ihren Platz- und Komfortbedürfnissen entspricht.
    • Denken Sie an spezielle Adapter für Stromanschlüsse, eine zuverlässige Navigationshilfe und eventuell eine mobile Internetlösung, um auch unterwegs bestens vernetzt zu sein.
    • Nutzen Sie vorgesehene Stellplätze, entsorgen Sie Abfälle ordnungsgemäß und respektieren Sie lokale Richtlinien, um Ihren Einfluss auf die Natur so gering wie möglich zu halten.

    Giuliano Santangelo_CamperExperte
    Giuliano Santangelo CHECK24 Reise-Redaktion

    Insidertipp von Giuliano, Camper-Experte bei CHECK24

    Packen Sie eine mobile WiFi-Station ein! In der freien Natur zu sein bedeutet nicht, offline zu gehen. Besonders in abgelegenen Gebieten in Irland kann eine solide Internetverbindung Gold wert sein – sei es für die Navigation zu verborgenen Juwelen, das Aufspüren lokaler Events oder einfach, um mit der Familie in Verbindung zu bleiben. Dieser einfache Trick erhöht den Komfort Ihrer Reise erheblich, sorgt für mehr Sicherheit und ermöglicht spontane Planänderungen mit Leichtigkeit.

    Noch Fragen? Wir helfen gerne weiter!

    Bei allen Fragen zur Buchung Ihres Campers können Sie sich gerne von unserem Kundenservice beraten lassen. Oder besuchen Sie unseren Wohnmobil-Servicebereich.

    zum Wohnmobil Servicebereich

    Häufige Fragen zur Wohnmobilvermietung in Irland

    Gibt es eine Mindestmietdauer für Wohnmobile in Irland?

    Bei der Anmietung von Wohnmobilen in Irland variiert die Mindestmietdauer je nach Vermieter üblicherweise zwischen drei Tagen und einer Woche. In der Hochsaison oder bei besonderen Veranstaltungen kann sich diese Dauer jedoch auf bis zu zwei Wochen erhöhen. Es ist ratsam, sich in den Mietbedingungen über die spezifischen Anforderungen für die Mindestmietdauer zu informieren.

    Ab welchem Alter ist die Anmietung von Wohnmobilen in Irland möglich?

    Das Mindestalter für die Anmietung eines Wohnmobils variiert üblicherweise zwischen 21 und 25 Jahren, abhängig von den Vorgaben des Anbieters und der Fahrzeugkategorie. Für jüngere Fahrerinnen und Fahrer können zusätzliche Gebühren anfallen. Informieren Sie sich vor der Buchung über die Altersvorgaben und mögliche Jungfahrergebühren des Vermieters in den Mietbedingungen des Angebots.

    Welche Zusatzkosten können bei der Anmietung eines Campers entstehen?

    Bei der Anmietung sind der Mietpreis und alle gewählten Extras in der Regel vorab zu bezahlen. Zusätzliche Kosten können für zusätzliche Fahrerinnen und Fahrer, Versicherungen oder Kilometerpakete anfallen. Auch ist bei der Abholung eine Kaution zu hinterlegen, deren Höhe je nach Fahrzeugkategorie variieren kann. Stellen Sie sicher, dass Ihre Kreditkarte über genügend Deckung verfügt, um die Kaution bei der Abholung zu hinterlegen.

    Ist die Standardversicherung ausreichend?

    Die Basis-Haftpflichtversicherung deckt Schäden ab, die Sie verursachen, aber es ist ratsam, je nach Reiseziel zusätzliche Versicherungen in Betracht zu ziehen. Das kann insbesondere bei Reiserouten durch raueres Terrain wichtig sein. Prüfen Sie die Angebote für Zusatzversicherungen wie Glas- oder Reifenschutz und entscheiden Sie sich gegebenenfalls für eine Option mit geringer oder ohne Selbstbeteiligung.

    Welcher Führerschein ist für die Anmietung eines Wohnmobils in Irland erforderlich?

    In den meisten Fällen ist ein deutscher beziehungsweise europäischer Führerschein der Kategorie B ausreichend. Allerdings können sich die Vorgaben auch innerhalb von Irland je nach Region unterscheiden. Informieren Sie sich vorab, ob eine internationale Fahrerlaubnis erforderlich ist, und beantragen Sie diese gegebenenfalls rechtzeitig vor Ihrer Reise.

    Gibt es Einschränkungen für grenzüberschreitende Fahrten mit dem Wohnmobil?

    Internationale Reisen können je nach Mietvereinbarung und Versicherungspolice Einschränkungen unterliegen. Einige Länder dürfen möglicherweise nicht bereist werden, was im Schadensfall zum Verlust des Versicherungsschutzes führen kann. Informieren Sie sich vorab in Ihren Mietbedingungen über die Vorgaben für grenzüberschreitende Fahrten.

    Ist Wildcamping mit dem Wohnmobil in Irland erlaubt?

    Wildcamping unterliegt meist strengen Vorgaben, welche sich von Region zu Region unterscheiden können. Achten Sie insbesondere in Naturschutzgebieten auf die Gesetzeslage und wahren Sie in jedem Fall genügend Abstand zu Wasserquellen. Um Konflikte oder Strafen zu vermeiden, nutzen Sie ausgewiesene Stellplätze oder Campingplätze. Auch manche Supermärkte erlauben das Übernachten mit dem Wohnmobil auf ihren Parkplätzen. Hier sollten Sie jedoch immer im Vorfeld um Erlaubnis bitten.

    Wie alt muss ich sein, um in Irland ein Wohnmobil zu mieten?

    In den meisten Ländern müssen Sie mindestens 21 Jahre alt sein, um ein Wohnmobil mieten zu können. Vereinzelt ist dies bereits ab 18 Jahren möglich. Zusätzlich kann ein gewisses Maß an Fahrerfahrung gefordert werden. Dies äußert sich darin, dass bei manchen Anbietern ein mindestens seit einem Jahr gültiger Führerschein nachgewiesen werden muss. Über den Filter „Alter des Hauptfahrers“ in der Suche können Sie sich entsprechende Fahrzeugangebote ausgeben lassen.

    Welchen Führerschein brauche ich, um einen Camper zu mieten?

    Fürs Camper mieten in der Europäischen Union, also auch in Irland, ist der gängige Führerschein der Klasse B meist ausreichend. Einen Internationalen Führerschein benötigen Sie nicht zusätzlich. Lediglich, wenn Sie ein größeres Wohnmobil mieten möchten, sollten Sie Ihre Fahrerlaubnis prüfen. Für Modelle ab 3,5 Tonnen ist der Führerschein der Klasse erforderlich.

    Ist Wildcampen mit dem Wohnmobil in Irland erlaubt?

    Freistehen mit dem Wohnmobil in Irland ist nicht erlaubt. Anders als in den skandinavischen Ländern ist das meiste Land in Privatbesitz und Wildcamping daher grundsätzlich nicht gestattet. In einigen Gebieten dürfen Sie über Nacht parken, sofern Sie sich vorher bei der örtlichen Försterei oder der Parkbehörde eine Erlaubnis holen.

    Wann ist die beste Zeit für einen Wohnmobil-Urlaub in Irland?

    Die Campingsaison in Irland dauert etwa von Ostern bis Oktober. Außerhalb der Hauptsaison schließen vielerorts die Campingplätze. Von dieser Winterpause ausgenommen sind Plätze nahe einiger großer Städte. Für den Urlaub mit Wohnmobil in Irland sollten Sie demnach die Zeit zwischen März/April und Herbst anvisieren. Dann herrschen auch die besseren Witterungsbedingungen.

    Vergleichen Sie alle Camper-Modelle bei CHECK24